Links Enttarnt

Analysen

Hans-Helmuth Knütter - Die DDR lebt!

Der Beitrag legt dar, daß man durchaus von einem Fortleben der DDR in der BRD sprechen kann. Die wesentliche Legitimationsideologie der linken DDR-Diktatur, nämlich der Anti-Faschismus ist seit dem erfreulichen Untergang der von der Partei „Die Linke“ mit der damaligen Bezeichnung SED verwalteten DDR-Diktatur zunehmend auch zum Daseinszweck der Bundesrepublik aufgestiegen. Dies zeitigt ähnliche Folgen wie schon der Antifaschismus in der DDR: Auch wenn in der Bundesrepublik Deutschland kein „antifaschistischer Schutzwall“ errichtet wird, so gibt es doch „innere Mauern“, nämlich eine linksautoritäre Ausgrenzung von allem, was nicht links ist mit gravierenden Folgen für die Garantie der Vereinigungsfreiheit, Meinungsfreiheit und verwandten Grundrechten. Der Antitotalitarismus der Bundesrepublik vor der Wiedervereinigung, welcher sich auch gegen die verfassungsfeindliche Linke gerichtet hat, ist zugunsten eben dieses Antifaschismus aufgegeben. Damit konnte die ehemalige DDR-Diktaturpartei in den Verfassungsbogen der Bundesrepublik aufgenommen werden und als solche bestimmt sie zunehmend den „Verfassungsfeind“, der danach nur „rechts“ sein kann. Dies ist ein gezielter Angriff auf den Parteienpluralismus, der für eine freie Demokratie steht.

Hinweis:

Der vorliegende Text wurde erstmals veröffentlicht in der Ausgabe 61/62 - 2013 des Deutschland-Magazins 



welches von der Vereinigung DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN e. V.

http://www.konservative.de/Startseite


herausgegeben wird. Die Redaktion von www.links-enttarnt.net bedankt sich für die Zustimmung der Deutschen Konservativen e.V. für die Einwilligung zur online-Veröffentlichung.

Es wird darauf hingewiesen, daß der Verfasser dieses Beitrags, Professor Knütter, bei der Vereinigung DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN e. V. zum Thema gerade eine Broschüre veröffentlicht hat mit dem Titel: Mit Rot-Rot-Grün zum linksautoritären Staat.

Diese Broschüre warnt vor der Gefahr, die von einer rot-rot-grünen Vorherrschaft in Staat und Gesellschaft ausgehen könnte. Es geht um die Einschränkung von Freiheitsrechten, um Meinungslenkung, um sozialpolitische Umgestaltungen. Zu diesem Zweck hat sich die SPD der ehemaligen SED, der heutigen Partei „Die Linke“ angenähert. Auf Bundesebene könnte ein auf Landeebene bereits bestehendes Bündnis von Rot-Rot-Grün eine „andere“ linksautoritäre Republik schaffen. Davor mit sachlichen Fakten zu warnen, ist wegen der mediengestützten Verharmlosung des Linksextremismus notwendig. Es sollte nicht zusammenwachsen, was hierzulande zusammenzuwachsen droht.




Sie können die Broschüre kostenlos und unverbindlich bestellen. Sofort lieferbar.   

Hier kostenlos und unverbindlich bestellen: 

info@konservative.de
oder Anruf unter 040 - 299 44 01

Die Redaktion von www.links-enttarnt.net empfiehlt bei Bezug dieser Broschüre eine Spende für DIE DEUTSCHEN KONSERVATIVEN.



pdf Hans-Helmuth Knütter - Die DDR lebt!