Links Enttarnt

KUZIZ - Kunst & Zeitgeschichte im Zitat

Papst Benedikt


Links-Enttarnt begrüßt den deutschen Papst Benedikt XVI zu seinem diesjährigen Deutschlandbesuch ganz herzlich mit einem ersten Motiv der Reihe „Kunst und Zeitgeschichte im Zitat“ KUZIZ.

Der Künstler Wolfgang von Weiden eröffnet damit in Links-Enttarnt eine neue Rubrik, in der zeitgeschichtlich interessante Aussagen bedeutender Persönlichkeiten aus Vergangenheit und Gegenwart in plakativer Form hervorgehoben und damit bekannter gemacht werden sollen. Die künstlerische Darstellung arbeitet mit einer Kombination aus kontrastreichen Farben, Foto-Rasterungen der zitierten Personen sowie typografischen Besonderheiten. Es werden im Textteil Fragen in die Überschrift gestellt, oftmals in der Wiedergabe zeitgeistlicher Vorwürfe (z.B. „reaktionär“, „rechtsextrem“), die dann durch die in den Mittelpunkt gestellten Zitate und der Schlussformel „Die Deutschen“ eine nachdenklich stimmende Antwort finden sollen. Die Gesamtanmutung der KUZIZ-Werke stellen eine Mischung aus Plakat- und Anzeigenkunst dar, im Internetzeitalter hier digital verbreitet.

Das erste KUZIZ-Motiv verteidigt Papst Benedikt XVI gegen den häufig von links erhobenem Vorwurf ein „reaktionärer Kirchenfürst“ zu sein durch ein Zitat von Joseph Kardinal Ratzinger, das er – kurz vor seiner Wahl im Papst – in der Süddeutschen Zeitung (Ausgabe vom 13. April 2005) zum Thema „Multikulturalität“ veröffentlichte.

Die Verlinkung oder jede andere Form der Verbreitung von KUZIZ-Motiven ist nur mit schriftlicher Genehmigung (siehe Kontaktformular) möglich.

space